NSG Alter Ruhrgraben

Gebietsbetreuung

Gebietsbeschreibung: www.biostation-unna-dortmund.de

Der Alte Ruhrgraben wird seit Jahren in Abstimmung mit der Unteren Landschaftsbehörde, der Unteren Wasserbehörde, den Grundeigentümern und der Stadt Schwerte nicht mehr geräumt. Im Bereich einer besonders von Überflutungen betroffen benachbarten Ackerfläche hat die Biologische Station auch 2017 das Abflussprofil von angeschwemmtem Material gereinigt und Teilbereiche der Böschung ausgemäht.

NSG Alter Ruhrgraben
NSG Alter Ruhrgraben

Die zahlreichen, neu im Gebiet gepflanzten Kopfbäume wurden z. t. im Jahr 2017 geschneitelt und von der Biologischen Station ausgeputzt.

Eine Feuchtbrache im mittleren Gebietsteil westlich des Eyweges und eine trockene Hochstaudenflur sind auch 2017 hinsichtlich des Vegetationsaufwuches kontrolliert und in Teilbereichen geschnitten worden.

Eine feuchte, schlecht zugängliche ehemalige Weidefläche nordwestlich des Hofes Niederweisched wurde mit Unterstützung der Bezirksregierung von der Biologischen Station neue eingezäunt und an einen benachbarten Schafhalter zur Beweidung übergeben.

Die Uferbereiche eines angelegten Gewässer am Eyweg wurden von Gehölzen freigestellt.

Am Ruhrufer wurde auch 2017 ein Riesenbärenklau-Bestand kontrolliert und durch Ausstechen bekämpft.

Die in den letzten Jahren durch die Ruhrhochwässer und infolge eingestellter Unterhaltung entstandene Steilwand an der Kluseninsel wurde durch Abstechen für die dort brütenden Uferschwalben optimiert. Allerdings ist der größte Teil der Kolonie in 2013 zur benachbarten Spundwand am Wehr Westhofen umgezogen, so dass in der natürlichen Steilwand nur noch Einzelpaare brüten.

Wie in jedem Jahr wurden die Mahdflächen im Gebiet vor dem Schnitt auf die Anwesenheit bodenbrütender Vogelarten untersucht.

Entwicklungstrend: überwiegend positiv

Naturschutzgebiet Alter Ruhrgraben
Landschaftsplan UN 6 Schwerte
NSG-Nummer (LP) 4
Flächengröße (ha) 30,9
Rechtskräftig seit 36126
TK 25 4511 Schwerte
NSG-Fläche (ha) 30,9 100 %
FFH-Fläche (ha) 0 %
VSG-Fläche (ha) 0 %
FFH-Nr./Gebietsname
FFH-LRT/§42 Biotop Fläche davon KLP/sonst.VNS ha VNS-Anteil %/Veränd. VJ %
Naturnahe Stillgewässer (NFD0) 2008 BS UNDO 0,1 ha
Naturnahe Fließgewässer (NFM0) 2008 BS UNDO 1,1 ha
Glatthafer- u. Wiesenknopf-Silgenwiesen (6510) 2015 BS UNDO 14,2 ha
Glatthafer- u. Wiesenknopf-Silgenwiesen (6510 & §42 Nass- u. Feuchtgrünland incl. Brachen) 2015 BS UNDO 2,9 ha
Nass- u. Feuchtgrünland incl. Brachen (NEC0) 2015 BS UNDO 2,2 ha
Röhrichte (NCC0 – Röhrichtbestand hochwüchsiger Arten) 2015 BS UNDO 0,2 ha
Sonstige Biotope
Mesophiles Wirtschaftsgrünland incl. Brachen (NEOO) 2015 BS UNDO 1,9 ha
Hochstaudenfluren 2008 BS UNDO 1,5 ha
Blänke 2008 BS UNDO 0,2 ha
Ufergehölz 2008 BS UNDO 0,2 ha
Vegetation
Arrhenatheretum elatioris lychnetosum 2015 BS UNDO RL NW N3 artenarme Bestände
Bromo-Senecionetum aquatici 2015 BS UNDO RL NW N2 / RL SS 1
Lolio-Cynosuretum lotetosum 2008 BS UNDO RL NW N2 / RL SS 2 artenarme Bestände
Scirpo-Phragmitetum 2015 BS UNDO RL NW 3 / RL SS 2
Pflanzen
Sumpfschafgarbe – Achillea ptarmica 2008 BS UNDO RL NW V
Sumpf-Wasserstern – Callitriche palustris agg. 2017 BS UNDO
Sumpfdotterblume – Caltha palustris 2017 BS UNDO RL NW V
Schlank-Segge – Carex acuta 2015 BS UNDO
Fuchs-Segge – Carex vulpina 2008 BS UNDO RL NW 3 / RL SB 3
Breitbl. Stendelwurz – Epipactis helleborine 2017 BS UNDO
Feld-Hainsimse – Luzula campestris 2008 BS UNDO
Kuckucks-Lichtnelke – Lychnis flos-cuculi 2017 BS UNDO RL NW V
Brennender Hahnenfuß – Ranunculus flammula 2008 BS UNDO RL NW V
Sumpf-Helmkraut – Scutellaria galericulata 2015 BS UNDO
Vielwurzlige Teichlinse – Spirodela polyrhiza 2008 BS UNDO RL NW 3 / RL SB 3
Vögel
Haubentaucher 1 BP 2014 BS UNDO BV Grenzbereich
Silberreiher Gast 2017 BS UNDO VSR I
Graureiher Gast 2017 BS UNDO
Wespenbussard Gast 2009 BS UNDO RL NW 2 / RL SB V / VSR I
Habicht Gast 2008 BS UNDO RL NW V
Rotmilan Gast 2016 BS UNDO RL NW 3 / RL SB 3 / VSR I
Baumfalke Gast 2014 BS UNDO RL NW 3 / VSR 4.2
Wasserralle Gast 2008 W. Prünte RL NW 3 / RL SB R / VSR 4.2
Wachtelkönig Gast 2008 BS UNDO RL NW 1S / RL SB 1S / VSR I rufendes Männchen
Kiebitz Gast 2008 BS UNDO RL NW 3S / RL SB 1 / VSR 4.2
Waldwasserläufer Gast 2016 BS UNDO VSR 4.2
Hohltaube 1 BP 2009 BS UNDO RL SB *S BV Grenzbereich
Steinkauz Gast 2008 BS UNDO RL NW 3S / RL SB 1S
Waldohreule 1 BP 2005 BS UNDO RL NW 3 / RL SB 3 Grenzbereich
Eisvogel 1 BP 2008 BS UNDO/Pitzer VSR I Grenzbereich
Grünspecht 1 BP 2017 BS UNDO
Neuntöter 2 BP 2015 BS UNDO RL NW VS / RL SB V / VSR I incl. Grenzbereiche
Raubwürger Gast 2012 BS UNDO/AGON Schwerte RL NW 1S / RL SB 1S / VSR 4.2 Überwinterung
Uferschwalbe > 1 BP 2017 BS UNDO RL NW VS / RL SB V / VSR 4.2 Wehr Westhofen ~40 BP
Feldschwirl > 1 BP 2013 BS UNDO RL NW 3 / RL SB 3 Grenzbereich
Sumpfrohrsänger mehrere BP 2014 BS UNDO
Teichrohrsänger ~ 1 BP 2014 BS UNDO VSR 4.2
Gelbspötter BP 2014 BS UNDO RL NW V / RL SB 2 BV Grenzbereich
Dorngrasmücke mehrere BP 2016 BS UNDO
Feldlerche Gast 2006 BS UNDO RL NW 3S / RL SB 3
Bergpieper Gast 2012 BS UNDO
Wiesenschafstelze Gast 2008 BS UNDO RL SB 2
Schwarzkehlchen Gast 2011 S. Reß RL NW 3S / RL SB 1 / VSR 4.2
Hausrotschwanz Gast 2009 BS UNDO
Gebirgsstelze Gast 2008 BS UNDO Brut angrenzend
Goldammer mehrere BP 2017 BS UNDO RL NW V / RL SB V Grenzbereich
Rohrammer 2 BP 2015 BS UNDO RL NW V / RL SB 1 Grenzbereich
Lurche & Kriechtiere
Erdkröte 2015 BS UNDO
Fadenmolch 2004 BS UNDO
Grasfrosch 2015 BS UNDO FFH V